Willkommen beim NABU Rems-Murr

Für Mensch und Natur

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.

In der Landschaft zwischen Rems und Murr, mit ihren tief eingeschnittenen Schluchtwäldern, Trockenrasen-Biotopen und Streuobstwiesen, feuchten Staudenfluren, Stillgewässern und Seen ist eine Vielfalt von geschützen Naturräumen und Biotopen zu finden. Die Zahlen lesen sich imponierend: 25 Naturschutzgebiete, 61 Landschaftsschutzgebiete, 179 Wasserschutzgebiete sind im Kreis amtlich erfasst.


Krötenwanderung 2019

Seit vielen Jahren haben Naturschützer dem Amphibientod an unseren Straßen den Kampf angesagt. In der ganzen Republik sind Naturschutzgruppen Jahr für Jahr aktiv, stellen Fangzäune auf, tragen Kröten über die Straße und legen Ersatzlaichgewässer an. mehr

Feldlerche - Foto: Manfred Delpho

Vogel des Jahres

Seit 1971 küren NABU und LBV (Landesbund für Vogelschutz in Bayern) den Vogel des Jahres. Aktueller Vogel des Jahres ist die Feldlerche. Seit 1988 ist mehr als jede vierte Feldlerche aus dem Brutbestand in Deutschland verschwunden. mehr

Steinkauz-Projekt

Durch enormen Lebensraumverlust in der Vergangenheit ist der Steinkauz gefährdet. Ohne menschliche Hilfe könnte diese Vogelart kaum bei uns überleben. Der NABU betreut im ganzen Kreis mehrere hundert Steinkauzröhren und setzt sich für den Erhalt von Streuobstwiesen ein. mehr



Eine heile Welt also für unsere Tier- und Pflanzenwelt im Kreis? Leider nein!

Auch bei uns gefährden Siedlungsdruck, Straßenbau und Erholungsnutzung die biologische Vielfalt und den Bestand an wertvollen Lebensräumen, lassen die Rote Liste der bedrohten Arten immer länger werden. Nur 3,64 Prozent der Kreisfläche sind als so genannte FFH (Flora-Fauna-Habitat) Gebiete durch EU-Recht besonders gesetzlich geschützt und nur 0,92 Prozent der Fläche sind als Naturschutzgebiete ausgewiesen, leider zum Teil erheblich weniger als in anderen Landkreisen. Für jedes Schutzgebiet erlässt die zuständige Behörde eine individuelle Rechtsverordnung, in der meist Pflege- und Entwicklungspläne beschrieben sind.

Vogel des Jahres 2019 - die Feldlerche (Foto: M. Eick)
Vogel des Jahres 2019 - die Feldlerche (Foto: M. Eick)

Seit über 100 Jahren ist es ein besonderes Anliegen des NABU, die Vielfalt der Natur zu erhalten und zu schützen. NABU-Mitglieder engagieren sich vor Ort für die Natur, NABU-Gruppen protestieren gegen Gentechnik, bewerten Eingriffe in die Natur, diskutieren mit Gemeinderäten, errichten Amphibienschutzzäune, hängen Nistkästen auf und schneiden Obstbäume.

 

Sie informieren über naturverträgliches Leben, die Natur vor Ort und aktuelle Naturschutzthemen. Ob am Infostand oder auf Exkursionen - beim NABU erleben Menschen die Natur hautnah. Allein im Rems-Murr-Kreis leisteten Mitglieder des NABU über 2.500 Stunden ehrenamtlichen Einsatz bei der Biotoppflege. 

 

Auf unseren internetseiten erfahren Sie, wo überall im Kreis der NABU aktiv ist. Unterstützen Sie bitte unsere Arbeit für die Natur oder noch besser: Machen Sie aktiv mit! Die NABU-Gruppen vor Ort heißen Sie herzlich willkommen.


Erfahren Sie mehr über uns!